SEPA-fähiges Onlinekonto

Ob als Geschäfts- oder Privatkonto: Sie können jederzeit SEPA-Überweisungen und -Lastschriften durchführen. Eine eigene IBAN und BIC machen es möglich.

Kontoinformationen »

Onlinekonto ohne SCHUFA-Prüfung

Mit einem Onlinekonto müssen Sie keine SCHUFA- oder Bonitätsprüfung befürchten. Geschäftskonto und Privatkonto sind in wenigen Schritten sofort eröffnet.

Kontoinformationen »

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Hotline
Adresse

Das kann Ihr neues Onlinekonto

Das Onlinekonto von PayCenter verfügt über eine persönliche, SEPA-fähige Bankverbindung zur aktiven Teilnahme am Zahlungsverkehr. Überweisungen und Lastschriften im SEPA-Raum sind problemlos möglich. Sie können Daueraufträge und Terminüberweisungen einrichten und verwalten.

Der kostenlose Onlinebanking-Zugang ermöglicht die zentrale Verwaltung sämtlicher Geschäftskonten und Privatkonten. Die HBCI-Anbindung macht zudem das Multibanking über eine entsprechende Software möglich.

Konto für Unternehmen und Privatpersonen

Unternehmen, Selbstständige, Freiberufler und volljährige Privatpersonen können das Onlinekonto eröffnen. PayCenter macht hier keine Ausnahmen. Ob als Geschäftskonto oder Privatkonto - das Onlinekonto ist fair, leistungsstark und flexibel.

Der Inhaber eines Kontos oder einer Prepaid MasterCard ist stets der Antragsteller, also das Unternehmen, die Privatperson, der Freiberufler - Sie! Zwar sind keine Bevollmächtigungen oder Partnerkarten möglich, doch können Sie so viele Onlinekonten eröffnen, wie Sie für notwendig halten.

Hinweis: Der maximale Kontostand ist auf 15.000 Euro begrenzt.

Onlinekonto mit Pfändungsschutz

Privatpersonen haben die Option, das Onlinekonto als Pfändungsschutzkonto (P-Konto) zu führen. Auch hier verzichtet PayCenter komplett auf die SCHUFA (Anfrage und Eintrag). Zusätzliche Kontoführungsgebühren fallen für diesen Service nicht an. Auch die Prepaid MasterCard bleibt in vollem Umfang funktionsfähig (Geld abheben, bezahlen).

Mit dem P-Konto ist mindestens der gesetzlich vorgeschriebene Sockelfreibetrag vor Pfändungen geschützt. Dieser erhöht sich durch Leistungen wie Unterhaltsverpflichtungen oder Ähnliches.